Zukunft Rhein-Main young - kein Flughafenausbau | Umweltskandal | Verkehrslawine
 
 
Links E-Mail Impressum FAQ

Mehr Straßen für den Ausbau
   
 

Nicht nur unsere Natur wird durch den geplanten Flughafenausbau belastet, sondern auch unsere Verkehrsnetze und Wohngebiete.

   
  Abgase erhöhen sich
Wird eine neue Start- und Landebahn, ein drittes Terminal und der Airbus 380 gebaut, nimmt der landgebundene und flughafengebundene Verkehr automatisch zu. In Folge dessen erhöhen sich natürlich auch die Schadstoffbelastungen. Ein Beispiel: Durch das erhöhte Flugverkehrsaufkommen werden mehr Passagiere mit dem Auto anreisen.
   
 

Mehr Straßen für mehr Menschen
Doch nicht nur Schadstoffemissionen sind eine Folge der zusätzlichen Verkehrsbelastungen.

Verkehr  © Foto: Pia Sue Helferich

Die prognostizierten und auch indirekt entstehenden Arbeitsplätze bringen unweigerlich mehr Menschen in das Rhein-Main-Gebiet. Schon deshalb müssen die bestehende Verkehrswege ausgebaut werden. Neue Straßen und neue Bahnstrecken werden entstehen, um all die Menschen die dann zusätzlich ins Rhein-Main-Gebiet reisen, befördern zu können.

   
  Schöner wohnen, aber wo?
Wird der Frankfurter Flughafen ausgebaut, werden natürlich noch mehr Arbeitskräfte des Flughafens auch in die Nähe des Flughafens ziehen wollen. Doch wo sollen diese Menschen wohnen? Schon jetzt bieten viele Orte keine sozialen Infrastrukturen und Entwicklungsmöglichkeiten mehr. Viele Wohnflächen in Frankfurt und Umgebung dürfen nicht mehr bebaut werden, weil eine Erweiterung des Flughafens dort gesundheitsschädlichen Fluglärm erzeugt.
   
  Erholung nicht mehr möglich
Auch Erholung im Freien wäre im Zusammenhang mit dem Ausbau kaum noch denkbar. Nimmt der Fluglärm noch mehr zu, sind viele Naherholungsgebiete nicht mehr nutzbar. Betroffen wäre auch der Tourismus von der zunehmenden Lärmbelastung durch Flugzeuge.
   
  top