Zukunft Rhein-Main young - kein Flughafenausbau | Hörsturz | Lärm ausgeliefert
 
 
Links E-Mail Impressum FAQ

Wenn Menschen dem Fluglärm schutzlos ausgeliefert sind
   
  Fluglärm schränkt in großen Ausmaßen unsere Lebensqualität ein. Forschungen haben ergeben, dass Lärm die Kommunikation beeinträchtigt, Schlaf und Stressreaktionen bewirken und viele gesundheitliche Auswirkungen wie Herz- und Kreislaufstörungen hervorruft.
   
  Ruhe als Gut
Wie angenehm und wichtig Ruhe für uns ist, bemerken wir häufig erst, wenn sie gestört wird. Fluglärm kann uns beispielsweise bei häuslichen Aktivitäten einschränken: beim Radiohören, Fernsehen, Arbeiten und bei vielem mehr. Während eines Gespräches oder beim Telefonieren von Fluglärm übertönt zu werden, ist sicherlich sehr nervig. Jedoch nachts von lauten Flugmotoren aus dem Schlaf gerissen zu werden, ist nicht nur ärgerlich, sondern sogar gesundheitsschädlich.
   
  Erzeugung von Stress
Die permanenten Störungen durch an- und abschwellenden Fluglärm verursachen bei uns Stress. Dadurch folgt selbst in der Nacht eine Ausschüttung von Stresshormonen, was eine unnatürliche und langdauernde Erhöhung von Nebennierenhormonen (Adrenalin, Noradrenalin und Cortisol) im Blut mit sich bringt. Außerdem hat der Fluglärm mit seinem anschwellenden, aggressiven Charakter Auswirkungen auf die Traumqualität. Statt erholsamen Träumen lösen die Flugzeuge Alpträume aus.
   
  Konzentrationsschwächen in der Schule
Neben den dadurch folgenden Schlafdefiziten kommt es häufig zu Konzentrationsschwierigkeiten am Tag. Davon besonders betroffen sind Kinder und Jugendliche beim Lernen, denen es häufig schwer fällt sich zu konzentrieren. Fluglärm kann Leistungen somit erheblich beeinträchtigen. Während Klassenarbeiten oder Stillarbeitsphasen in der Schule geht die Aufmerksamkeit der Schüler sehr schnell verloren. Die Kinder sind in ihrer Reaktionsfähigkeit sehr beeinträchtigt und sind oftmals im Lösen von Aufgaben durch den Lärm behindert. Das Schlimme daran ist, dass sich diese Lerndefizite teilweise im späteren Leben nachteilig bemerkbar machen können.
   
  Wo bleibt die Gerechtigkeit?
Fluglärm stellt eine beträchtliche Belästigung für die Anwohner des Airports in ihrem alltäglichen Leben dar, wodurch ein Teil ihrer Lebensqualität genommen wird. Bei Unzähligen entwickelt sich eine hohe Reizbarkeit durch den Lärm, grundlegende Bedürfnisse wie Kommunikation und Erholung sind eingeschränkt, Fenster können nicht ohne weiteres offen bleiben und Schlafstörungen sind zur Alltäglichkeit geworden.
Für viele Menschen gibt es nur noch eine Lösung: ein Umzug.
Aber was ist mit denjenigen, die sich das finanziell nicht leisten können oder beruflich an die Region gebunden sind?
   
  top